Natur-Mentaltraining | anjahume.de
17672
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-17672,bridge-core-1.0.6,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge 18.2,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Natur-Mentaltraining

Innere Stabilität für herausfordernde Situationen

Aufbau von mentaler Stärke

In einem Mentaltraining in der Natur lernen Sie Methoden kennen, die Ihnen dabei helfen, auch in herausfordernden Situationen souverän und gelassen zu bleiben. Ich unterstütze Sie dabei, bezogen auf Ihr Anliegen zieldienliche Muster des Denkens, Fühlens und Handelns zu entwickeln und diese zu trainieren. Neurobiologisch betrachtet geht es darum, neue Verbindungen zwischen Nervenzellen zu schaffen, sodass mit der Zeit ein neues „neuronales Netz“ im Gehirn entsteht. Damit Sie auch unter schwierigen Bedingungen verlässlich darauf zugreifen können, ist es wichtig, das gewünschte Verhalten, Denken oder Fühlen zu trainieren. Mit jeder Übung bauen Sie zusätzlich neues Selbstvertrauen auf und entwickeln ein Gefühl von Selbstwirksamkeit – beide Aspekte sind wesentlich für den Aufbau von mentaler Stärke.

Natur-Mentaltraining: Für innere Stabilität

Der Alltag hält viele Situationen für uns parat, die uns herausfordern und uns nicht selten auch an Grenzen bringen. Dies können sowohl private als auch berufliche Situationen sein, von denen wir wissen, dass sie auf uns zukommen oder auch solche, die uns „kalt erwischen“. Der so entstehende Druck kann dazu führen, dass wir in alte, unerwünschte Verhaltensmuster fallen, nicht mehr kreativ sind und mit einem Tunnelblick handeln. Ungeliebte Begleiter sind Angstgefühle und Stress.

 

Es ist nicht einfach, in solch schwierigen und herausfordernden Momenten die innere Stabilität zu wahren, einen klaren Kopf zu behalten und überlegt zu handeln. Was uns dann fehlt, ist der Zugang zu unserem persönlichen Potenzial, das uns grundsätzlich zur Verfügung steht. Um auch dann Ruhe zu bewahren und eine gewisse Gelassenheit an den Tag zu legen, brauchen wir teils neue, stabile Muster des Fühlen, Denkens und Handelns. Wichtig ist, dass wir auch bei komplexen und überraschenden Herausforderungen auf unsere Kompetenzen und Ressourcen zugreifen können. So schaffen wir eine wesentliche Voraussetzung, um leistungsfähig zu bleiben, unsere Ziele zu verfolgen und nachhaltig für unsere psychische wie physische Gesundheit zu sorgen.

Das Geheimnis der Veränderung ist, seine ganze Energie darauf zu fokussieren, nicht das Alte zu bekämpfen, sondern das Neue zu errichten (Dan Millman)

Anfrage Natur-Mentaltraining

Individuelle Terminvereinbarung

Mentale Stärke unterwegs

Natur-Mentaltraining zum Kennenlernen

Die Natur als Co-Trainerin
Als Co-Trainerin ist die Natur Pendant für die Herausforderungen des Alltags

Natur – eine vielseitige Co-Trainerin

Die Natur steht uns in einem Prozess des Neu- und Umlernens auf vielen Ebenen hilfreich zur Seite und ist Pendant für die kleinen und großen Herausforderungen Ihres Alltags. Alles, was Sie im Rahmen eines Natur-Mentaltrainings mithilfe neuer Methoden oder bereits vorhandener Kompetenzen erfolgreich bewältigen, können Sie somit als neue Ressource in Ihrem Privat- oder Berufsleben nutzen. Wo sich für Sie eine Herausforderung zeigen könnte, besprechen wir individuell: dies können beispielsweise der Aufenthalt in der Natur an sich sein, der Umgang mit dem Wetter, die Gegebenheiten des Geländes, ein Kletterparcour oder das Übernachten in Hütten bei einem mehrtägigen Training.

Achtsamkeit als Basiskompetenz

Mit Achtsamkeitsübungen in der Natur erfahren und üben Sie, Ihre Gedanken ganz auf den Moment zu richten und das anzunehmen, was jetzt präsent ist. Dazu gehören Ihre Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen sowie all das, was um Sie herum geschieht. Eine achtsame Haltung ist eine wichtige Fähigkeit, die Ihnen dabei hilft, mentale Stärke für den Umgang mit schwierigen Situationen des Alltags aufzubauen. Die Natur ist ein ideales Umfeld, um eine achtsame Wahrnehmung zu trainieren. Durch die Ruhe, den Freiraum und die zahlreichen Sinneswahrnehmungen ist es Ihnen leichter möglich, in einen Zustand der Entspannung zu kommen und sich mental zu fokussieren.

Achtsamkeit - Abstand zu den eigenen Gedanken
Achtsamkeit - Abstand zu den eigenen Gedanken
Der Klient übt das "Hara-Prinzip": Körperhaltung, Atmung und innerer Fokus
Der Klient übt das "Hara-Prinzip": Körperhaltung, Atmung und innerer Fokus

Die Wirksamkeit von Embodiment

Der Körper bietet einen besonders leichten Zugang zu allen Ebenen des Erlebens und Verhaltens, zu den im Gehirn abgespeicherten Sinneseindrücken, den Gefühlen und den unbewusst gesteuerten Verhaltensmustern. Er ist somit eine besonders kraftvolle Ressource, um uns in herausfordernden Situationen in eine gewünschte innere Verfassung zu bringen und zielorientiert zu handeln. Embodiment – die Wechselwirkung zwischen Körper und Psyche – spielt eine große Rolle im Natur-Mentaltraining: Mit individuellen Körperhaltungen und Bewegungsabfolgen lernen Sie kraftvolle Übungen kennen, die Sie besonders effektiv als hilfreiche Unterstützung im Alltag anwenden können.

Visualisierung & Co.

Eine weitere Facette unseres Trainings sind bewährte Methoden aus dem Sport-Mentaltraining, die wir in die Natur übertragen. Hierzu gehören zum Beispiel Visualisierungsübungen, mit denen Sie gewünschte Veränderungen in Ihrem Handeln, Denken oder Fühlen rein mental trainieren, um diese in zukünftigen realen Situationen leichter abrufen zu können. In einer natürlichen, ruhigen Umgebung unterstützt von entspannenden Sinneswahrnehmungen wie das Vogelzwitschern und Rauschen des Windes in den Bäumen wird Ihnen diese Art des Trainings wesentlich leichter fallen, als in einem geschlossenen Beratungsraum.

Visualisierungsübung in der Natur
Visualisierungsübung in der Natur
Rahmen und Ablauf eines Natur-Mentaltrainings

Der Ablauf eines Natur-Mentaltrainings

Zuerst sprechen wir persönlich – meist per Telefon – über Ihr Anliegen und Ihre Vorstellung von einer Zusammenarbeit. Ich erläutere Ihnen im Überblick die Vorgehensweise in einem Natur-Mentaltraining und Unterschiede zu einer Beratung oder therapeutischen Begleitung. Wenn wir beide der Meinung sind, dass ein Natur-Mentaltraining eine wertvolle Unterstützung für Sie sein könnte, vereinbaren wir einen ersten Termin an einem Treffpunkt in der Natur. Basis und Rahmen unserer Zusammenarbeit ist ein schriftlicher Trainingsvertrag.

 

Der Zeitrahmen

Natur-Mentaltraining ist eine Begleitung auf Zeit. Für eine kontinuierliche Entwicklung und einen optimalen Trainingseffekt empfehle ich, dass wir regelmäßig miteinander arbeiten – etwa alle zwei bis drei Wochen, wobei ein einzelnes Arbeitstreffen meist zwischen zwei bis drei Stunden dauert. Manchmal bietet es sich je nach Anliegen und Zielsetzung auch an, dass wir einen ganzen Tag gemeinsam unterwegs sind. Für diesen Zweck können wir uns auch einen Ort aussuchen, der außerhalb von Düsseldorf liegt und uns landschaftlich noch weitere Möglichkeiten bietet. In der Zeit zwischen unseren Arbeitstreffen arbeiten Sie mit individuellen Aufgaben, einem Erfolgstagebuch und Trainingsprotokollen, um in der Praxis zu üben. Die Anzahl unserer Treffen ist flexibel und abhängig von Ihrem Thema.

Was Sie aus einem Natur-Mentaltraining für sich mitnehmen

Ziele und Nutzen eines Natur-Mentaltrainings

  • Klärung des individuellen Anliegens und Zielformulierung
  • Erlernen von Mentaltechniken für den Einsatz im Alltag
  • Atemtechniken, Embodiment und weitere Methoden aus dem Sport-Mentaltraining
  • Aufbau von mentaler Stärke
  • innere Stabilität für schwierige Situationen
  • konsistente Leistungsfähigkeit
  • Erhalt der psychischen und physischen Gesundheit
  • Ziele langfristig umsetzen
Individuelle Anfrage Natur-Mentaltraining